Archiv für den Monat: Juli 2007

Eifersüchtig

Gestern war die Mami mit der Mami vom Krümel bei Johanna und ihren Eltern. Und dort hat die Mami die Johanna auf den Arm genommen und an ihr gerochen und sie gestreichelt. Einerseits fand ich das ja ganz schön die Johanna so nah an meiner Wohnung zu haben, aber andererseits war ich eifersüchtig, da die Mami sich nur um mich kümmern soll und habe deshalb ein bißchen geboxt und getreten. Aber durch Johannas Besuch auf Mamis Arm weiß ich ja nun, dass die Mami mich schön im Arm halten kann und ich mich sicher fühlen darf, wenn ich hier raus bin.
dscf0363.jpg

Ich bin übrigens auch endlich auf einem Foto zu sehen. Die kleine Kugel unter Johannas Füßchen, das bin ich!

Euer Baby O.

Hübschmachen hat sich gelohnt

Heute waren Mami und Papi mit mir noch mal zum Doppler-Ultraschall im Dattelner Krankenhaus, um zu kontrollieren, ob die Auffälligkeit, die beim letzten Mal festgestellt wurde, besser geworden ist.
Dort ist dem Arzt ein schönes Bild von mir gelungen.
scannen0001.jpg

Man kann mein Gesicht richtig gut sehen, das kam aber nur, weil ich mich gerade gestreckt hatte, weil ich ein wenig müde war.
Gedreht habe ich mich auch, was der Mami wohl nicht so gut gefiel, da ich jetzt mit dem Popo nach unten liege und so kann ich nicht von alleine rauskommen, aber ich werde mich, glaube ich, noch ein paar Mal drehen, weil es soviel Spaß macht. Also Mami, wenn es wieder so dolle drückt in deinem Bauch, weißt du ja jetzt, dass ich mich umdrehe!

Der Doktor war auf jeden Fall sehr zufrieden mit mir, ich bin zeitgerecht entwickelt, die Fruchtwassermenge ist ok und die Struktur der Plazenta zeigt keine Auffälligkeiten. Die Auffälligkeit bei der Durchblutung ist zwar noch nicht ganz weg, hat sich aber gebessert. Das hat die Mami sehr beruhigt.

In 2 1/2 Wochen geht Mami wieder zur Frau Doktor, vielleicht gucken sie mich dort auch wieder an, denn dann sollte der dritte große Ultraschall stattfinden. In vier Wochen muss ich mich aber auf jeden Fall wieder hüschmachen, dann muss die Mami nochmal ins Krankenhaus zum Ultraschall um zu gucken, ob das mit der Durchblutung schlimmer, besser oder gleich geblieben ist.

Euer hübsches Baby O.

Überraschung für Johanna

Am Dienstag haben Krümel und ich eine Überraschung für die kleine süße Johanna gebastelt. Die Idee dazu kam von Johannas Papa. Beide Mamas und die drei Papas haben dem Krümel und mir geholfen, die Überraschung zu basteln und ich finde, das haben sie ganz toll gemacht, besser hätten wir es auch nicht gekonnt :)
dscf0360.jpgdscf0361.jpg

Das alles hat dann der Papa von der Johanna gestern draußen aufgehängt und dann die Johanna und ihre Mama aus dem Krankenhaus abgeholt. Zusätzlich hat er noch eine Wäscheleine mit schicken Klamotten aufgehängt. Ich hoffe, den Beiden hat das gut gefallen und sie waren schön überrascht.

Lass dich überraschen, bald kann es geschehen ….

Euer Bastel-Baby O.

Caspar ist da!

Heute mittag war der langersehnte Augenblick endlich da: Caspar wurde geboren und ist gar kein Caspar, sondern eine Johanna Tabea!

Mami und Papi waren heute abend bei Krümels Eltern, die ja Tante und Onkel von Johanna sind und haben schon erste Fotos und ein Video von der neuen kleinen Familie gesehen. Johannas glücklicher Papa hat später noch angerufen und Mami und Papi konnten schon gratulieren und nun aus erster Hand erfahren, dass es allen gut geht.

Morgen dürfen wir schon ins Krankenhaus kommen und die Johanna angucken. Darauf freu ich mich schon.

Mehr erfahrt ihr auf Johannas Seite

Überraschung für Mami

Der Papi hat die Mami heute überrascht. Als sie aus Dortmund nach Hause kamen, lag ein orangefarbenes Kärtchen vom DHL-Mann im Briefkasten. Mami war schon verwundert, weil der Papi gar nicht erzählt hat, dass er was gekauft hat, was per Post kommt. Papi wusste aber sofort ganz genau, was da eigentlich ankommen sollte und war sehr enttäuscht, dass wir nicht zuhause waren. Er sagte dann der Mami, dass zwar sein Name auf der Karte stände, aber das Paket sei eigentlich für sie und sie solle mal überlegen, was es sein könnte. Mami dachte sofort an ihren Geburtstag, aber der ist ja erst im August und Sachen dafür kommen seit Jahren nicht nach Hause, sondern werden in der Arbeitsfirma Kunterbunt zwischengelagert.

Dann gab Papi den entscheidenden Hinweis: “Ja, was ist denn heute rausgekommen?” Da fiel es der Mami wie Schuppen von den Augen und beinahe wäre ihr wieder Wasser aus den Augen gelaufen, weil sie sich so gefreut hat, dass der Papi ihr einfach mal so eine Freude machen wollte und etwas gekauft hat, was sie sich irgendwann später mal selber kaufen wollte.
Leider kann das Paket erst am Montag nachmittag bei der Post abgeholt werden, aber so lange hält die Mami es wohl noch aus.

Na, wisst ihr nun auch, was es ist?

Modisch

ist nun auch der Papi, denn ich habe ihm heute eine tolle Sonnenbrille ausgesucht, die er dann nach ein wenig Überlegung auch gekauft hat. Überlegt hat er hauptsächlich über den Preis der Brille, gefallen hat sie ihm und der Mami, nur war die Brille nicht gerade billig.
Für die Mami hab ich heute eine schicke Hose und ein Top ausgesucht, beides eine Nummer kleiner als sonst. Wenn ich geschlüpft bin und Mamis Speckbauch sich wieder besser zusammendrücken lsst (falls das dann überhaupt noch nötig ist, ich mache die Mami ja rank und schlank 😉 ), passt das perfekt. Dann müssen wir sowieso nochmal los und der Mami neue Sachen kaufen, ist ja dann alles viel zu groß.

Euer modisches Baby O.

Schöne Sachen angekommen

Heute sind meine ersten Klamotten, die ich mir bei Ebay ersteigert habe, angekommen. Ich fand die Sachen ganz stylisch und was denkt ihr? Ich hoffe, die Sachen sind noch nicht aus der Mode, wenn ich auf die Welt komme. Weil Mami und Papi ja nicht so genau wissen, ob ich ein Mädchen oder ein Junge bin (der Papi meint ja, er hat beim Riesenultraschall gesehen, was ich bin, ob er da wohl recht hat?), hab ich mal eher neutrale Farben gewählt.
dscf0355.JPGdscf0356.JPG

Demnächst kommt noch was, das hab ich gestern gekauft.

Heute waren Mami und Papi zum Bummeln in Dortmund. Sie haben mich zum Artigsein überredet, in dem sie mir versprochen haben, was für mich zu kaufen, aber in echt haben sie sich nur selber was gekauft.
Aber ich hab die ganzen schönen Sachen ja auch ausgesucht, also kann ich mich nicht beschweren. Und sie haben ja auch nach Sachen für mich geschaut, aber weil das alles noch zur Sommerkollektion gehörte, wollte ich die nicht. Schließlich will ich im Oktober oder November nicht sofort frieren.

Euer Baby O. im Kaufrausch

Grillorgie, schlaflose Nächte, Untersuchung und Frühstück

In den letzten Tagen hab ich mal wieder Einiges mitgemacht: Am Samstag war endlich der erste Tag, an dem schönes Wetter war, also waren Mami und Papi erst bei meinen Omas und Opas und sind abends zusammen mit Krümels Eltern bei Caspars Eltern zum Grillen eingefallen. Dabei haben sie mal wieder soooo viel Fleisch verputzt, dass man das nur als Orgie bezeichnen kann. Es war aber sehr schön, vor allem, weil es wohl das letzte Mal war, bevor Caspar schlüpft, dass unsere Eltern ganz entspannt sowas machen konnten.

Am Sonntag war es dann richtig warm und es hat sich auch in der Nacht nicht wirklich abgekühlt. Das machte Mami und Papi das Schlafen ja sowieso schon schwer. Dazu kam noch, dass eine Mücke im Schlafzimmer war und immer um Mamis Ohr geflogen ist, um sie zu stechen. Papi hat dann auch noch geschnarcht und ich habe mich immer gefreut, wenn in Mamis Blase wieder was drin war, das ist immer so weich und ich habe ein tolles Kissen. Das hat die Mami veranlasst, jede Stunde zur Toilette zu gehen. Sie hat also nicht wirklich schlafen können und das hat mich zu der Annahme verleitet, dass es gar nicht Nacht ist und ich habe ein bißchen in Mamis Bauch gezappelt, weil ich geschaukelt werden wollte, wie die Mami das tagsüber immer so macht. Da ist sie richtig böse geworden und erstmal aufgestanden. Geschlafen haben wir dann, nachdem der Papi zur Arbeit gefahren war. Das hatten wir auch nötig.

Heute morgen sind wir dann schon ganz früh aufgestanden und haben den Papi zur Arbeitsfirma Kunterbunt gebracht. Danach ist die Mami mit mir zur Frau Doktor gefahren. Ich brauchte mich aber nicht h+bschmachen, sie haben mich nicht angeguckt. Mami ist auch gar nicht zur Frau Doktor gegangen, sondern zur Hebamme Frau Losch. Die hat erstmal sofort an Mamis Pipi gesehen, dass ich noch nicht soviel zu Trinken gekriegt hatte. Dann wurde der Blutdruck gemessen, die Werte waren sehr gut dafür, dass der Mami auch Blutabnehmen angedroht wurde. Aber davor hat die Mami ja keine Angst mehr und es hat, nachdem die Ader endlich gefunden war, auch gut geklappt. Gewogen wurden wir auch wieder, Mami ist schon wieder ein Kilo leichter als letztes Mal. Das sind jetzt insgesamt 7 Kilo, die die Mami abgenommen hat, seit ich in ihrem Bauch bin. Dabei hab ich gehört, dass man zunimmt, wenn man ein Baby kriegt. Meine Mami ist unnormal…
Nachdem der ganze Papierkram erledigt war, durfte Mami sich im Untersuchungsraum auf eine Liege legen und die Frau Losch hat Mamis Bauch abgetastet. Meine Wohnung endet jetzt 2 Finger über Mamis Bauchnabel. Dann hat sie noch ein bißchen was ausgemessen und wollte danach noch meine Herztöne hören, aber zuerst hat sie nur die Nabelschnur gefunden. Das hat ihr von der Frequenz her zwar gut gefallen, aber sie wollte ja mein Herz hören. Schlussendlich hab ich mich dann doch so hingelegt, dass sie es hören konnte. Das hat Mami wieder sehr begeistert, es hat ja schließlich gezeigt, wie gut es mir geht.
Auf die Frage, wie meine Bewegungen sind, hat Mami geantwortet, sie hätte in den letzten Tagen das Gefühl, ich feiere eine wilde Party und reiße alles ab. Das hat der Hebamme gefallen, das zeigt ja auch, dass ich gewachsen bin und mich gut fühle.

Nach dem Arztbesuch ist die Mami zu Caspars Mami gefahren, um nochmal richtig in Ruhe mit ihr zu frühstücken. Schließlich sind die beiden schon lange zuhause und hatten sich noch nie tagsüber getroffen. Das hat mir und Caspar gut gefallen, auch wenn Caspar immer mal wieder eine Wehe machen musste. Die Mamis hatten soviel Spaß, dass ich erst am frühen Nachmittag wieder zuhause war.

Das alles hat mich so geschlaucht, dass ich heute abend auf der Couch eingeschlafen bin und gleich auch ins Bett möchte.

Euer müdes Baby O.

Ich liebe Kino

Mami und Papi war gestern mit mir und ihren Freunden im Kino und haben dort einen Film angeschaut, den ich hier drin ja nicht sehen konnte.
Aber ich habe viel von dem Film gehört, besonderes die lauteren Stellen haben mir so gut gefallen, dass ich in Mamis Bauch ein wenig tanzen musste. Ich hoffe, ich habe dadurch die Mami nicht allzuviel gestört und sie konnte trotz meines Zappelns im Bauch noch schön den Film gucken.

Euer Tanzbaby O.

Noch so jung und schon vergesslich…

Vor lauter Firmenpartys, Babypartys und Ultraschallen hab ich euch was total Wichtiges unterschlagen!

Der Papi kann jetzt auch fühlen, wenn ich in Mamis Bauch Turnstunde hab. Jeden Abend, wenn meine Eltern ins Bett gehen, drehe ich ja nochmal richtig auf und zeige, was ich kann. Dann trampel und boxe ich, was das Zeug hält. Lange Zeit konnte Mami das nur von innen spüren und als man es endlich auch von außen fühlen konnte, hab ich mich nie getraut, zu treten, wenn Papis Hand auf dem Bauch lag und war lieber ganz still.

Aber in der Woche, in der Mami und Papi mich in Castrop im Krankenhaus angeguckt haben, hab ich gar nicht gemerkt, dass nicht Mamis, sondern Papis Hand da liegt und hab zu einem kräftigen Tritt ausgeholt. Das hat der Papi dann natürlich gespürt und hat sich ganz viel gefreut und er war sehr stolz auf mich.

Seitdem trete ich ihn fast jeden Abend und er freut sich immer noch so. Erwachsene sind schon komische Leute. Die Mami war ja auch ganz aus dem Häuschen, als ich das erste Mal so getreten habe, dass sie es gemerkt hat. Und andererseits erzählt sie mir immer, wenn ich rauskomme, darf ich nicht mehr treten und boxen, das ist böse. Ich glaub, das muss ich nochmal mit ihr diskutieren, wenn ich auf der Welt bin.

Euer Boxweltmeister Baby O.