Schlagwort-Archiv: Doktor

Mami muss die Koffer packen

Gestern abend waren wir wieder in der Wiege zum Geburtsvorbereitungskurs, wo Mami von der Hebamme Nicole wieder gepiekst wurde. Das hat diesmal doch ein bi?chen weh getan, sagt sie, aber es war ok.

Dann haben die Mamis und Papis gelernt, wie man bei Wehen am besten atmet. Das hat mir gefallen, weil auf einmal gaaanz viel Luft zu mir kam und Mami ihren Bauch ganz gro? gemacht hat, so dass ich viel Platz hatte. Als dann alle das Atmen konnten, wurde eine Pause gemacht und danach ein Geburtsfilm angeguckt. Der war ganz interessant, nur die Musik war schrecklich! Jetzt sind nur noch zwei Treffen, dann ist der Kurs vorbei und ich kann kommen.

Wobei die Mami hofft, dass ich so lange auch noch drinbleibe. Heute morgen sind wir n?mlich wieder zur Frau Doktor gefahren. Erst haben wir mit der Frau Losch wieder CTG gemacht, was sehr gut geklappt hat, Blutdruck gemessen, Blut abgenommen und die Mami gewogen und dann hat die Frau Doktor noch einen Streptokokken-Abstrich gemacht. Wenn n?mlich rauskommt, dass Mami diese fiesen Bakterien hat, muss sie dagegen noch behandelt werden, bevor ich komme, damit ich mich bei der Geburt nicht damit anstecke.

Beim Abtasten hat Frau Doktor festgestellt, dass mein K?pfchen schon im Beckeneingang sitzt, sich aber noch abschieben l?sst und der Muttermund zwar noch zu, aber nur noch als kleines Gr?bchen zu tasten und nur noch 1-2 cm lang ist. Das hat die Frau Doktor gefreut.

Dann wurde ich noch angeguckt um zu sehen, ob ich noch genug Fruchtwasser habe. Das ist ok, nur f?ngt die Plazenta langsam an, zu verkalken. Das m?chte die Frau Doktor weiter kontrollieren und wenn das schlimmer wird und ich mich bis zum Termin nicht entschlossen habe zu schl?pfen, m?chte sie Mami zum Einleiten ins Krankenhaus schicken. Aber sie ist sehr zuversichtlich, dass ich von ganz alleine rauskommen m?chte.

Heute Abend, als Mami den Papi von der Arbeit geholt hat, sind die Beiden noch schnell losgegangen und haben die wahrscheinlich letzten Sachen f?r mich gekauft, bevor ich schl?pfe. Morgen kommt als letztes gro?es Teil nun endlich mein Wurmwagen f?r draussen.

Also Mami, komm in die Hufe und pack die Tasche, bald ist es soweit und ihr k?nnt mich alle sehen und knuddeln!

Eure Mia

Der Ausgang meiner Höhle ist unten

Das hat mir der Doktor heute erzählt, also werde ich mal versuchen, dort mit meinem Köpfchen zuerst raus zukommen. Muss mich demnächst mal mit der Johanna unterhalten, wie die das gemacht hat und mir Tipps holen. Der Ausgang wirkt doch recht eng. Ob ich da den Weg raus finde?

Die Bilder, die der Onkel Doktor gemacht hat, hat er alle in einen Umschlag gesteckt und zugeklebt. Das muss Mami bei ihrer Ärztin abgeben. Plöd! Aber Papi hat gesagt, ich sah sehr süß aus und habe mit meinen Händchen gefuchtelt.

Also sind wir nach dem Arztbesuch wirklich nach Recklinghausen gefahren und haben mir eine Wippe und eine Mütze und eine Zudecke mit Kissen für meinen Stubenwagen gekauft. Das Kissen nimmt die Mami mir zwar wieder weg, aber für mein großes Bett später hab ich dann schon eins. Jetzt muss ich den Papi nur noch dazu überreden, endlich mal Fotos von meinen ganzen neuen Sachen zu machen.

Meeting im Krankenhaus

Gleich fahren mich Mami und Papi nach Castrop, um mit dem Onkel Doktor zu besprechen, wie sie mich hier aus dieser warmen Höhle rausholen. Der Papi hat sich extra dafür einen halben Tag Urlaub genommen, damit er dabei sein kann. So wichtig bin ich ihm.
Vielleicht macht der Onkel Doktor auch noch Bilder von mir, aber ich habe kaum Möglichkeiten mich hier drin noch in Pose zu schmeißen, damit es schöne Bilder werden.
Und wenn ich artig bin, so haben mir Mami und Papi versprochen, fahren wir danach noch zum Babymarkt in Recklinghausen und kaufen schöne Sachen für mich.

Jetzt verkünde ich es auch hier nochmal

Nachdem gestern sowohl die Omas und Opas, als auch die Freunde von Mami und Papi es erfahren haben, möchte ich hier nochmal quasi offiziell verkünden, dass der Doktor gesehen hat, dass ich

ein Mädchen

bin. Ich werde also Mia Lara heißen, was mir sehr gut gefällt. Mami und Papi sind sehr stolz und freuen sich sehr, auch wenn wir nun wohl einen richtigen Zickenclub bilden werden, wenn die Krümeline und ich auch geschlüpft sind.

Eure Mia

Wieder bei Frau Doktor

Heute waren Mami und Papi wieder bei Frau Doktor, um zu gucken, ob mit mir alles in Ordnung ist. Davon hatten sie mir gar nichts gesagt, ich wusste nur, dass wir am Freitag ins Krankenhaus fahren, um mich anzugucken. Deshalb hatte ich mich für heute gar nicht hübsch gemacht. Aber das hat wohl keinen gestört, ich hab in meiner dunklen Höhle immer nur Mamis verzückte “Oooohhh”s gehört, wenn Frau Doktor erklärt hat, was sie gerade von mir zeigt.

Zuerst haben sie meinen Kopf angeguckt und festgestellt, dass ich in Schädellage (also mit dem Kopf nach unten) liege. Dann hat Frau Doktor meine Wirbelsäule und die Rippen gezeigt und anhand meiner vollen Blase erklärt, dass meine Nieren arbeiten. Gut, dass ich mein Pipi noch aufgehoben hatte, obowohl ich ganz dringend musste… Mein Oberschenkelknochen wurde auch noch vermessen, der ist jetzt 3,6 cm lang und Mami hat ausgerechnet, dass ich insgesamt ungefähr 25 cm groß bin. Dann wollten sie mir nochmal ins Gesicht gucken, aber weil ich ja so dreckig war, hatte ich meine Arme davor gelegt. Ich hab mich ja schon ein bißchen geschämt. Frau Doktor war aber trotzdem zufrieden mit Mami und mir, ich bin zeitgerecht entwickelt, hab genug Fruchtwasser und die Plazenta liegt an der hinteren Wand meines Zuhauses.

Ein Bildchen von heute gibt es nicht, weil ich nicht so schön aussah, aber Mami hat endlich das vom letzten Besuch bekommen und darauf seh ich echt super aus. Wenn der Papi zuhause ist und den Scanner angeschlossen hat, zeig ich euch das auch.

Hier mal meine Daten von heute:

BPD 5,1
FOD/KU 6,9
ATD 4,9
FL/HL 3,6

Und noch was von Mami:

SSW 21+1
HB 14.0

Euer dreckiges Baby O.

Ich bin gewachsen!

Heute durften Mami und Papi mich bei der Frau Doktor endlich wieder sehen. Leider hat das nicht so gut geklappt, weil ich gaaaanz doll gewachsen bin, deshalb gibt es auch kein so schönes Bild von mir, obwohl ich mich so geputzt hab. Ich bin schon so groß, dass das Gerät mich nicht mehr richtig messen konnte, weil es keine Vergleichswerte mehr hatte. Aber um mich über den Bauch zu sehen, bin ich noch zu klein.

Also haben wir mich stückchenweise angeguckt: Meinen Brustkorb, meinen Rücken mit der Wirbelsäule und den Rippen, mein Herzchen und auch meinen Magen hat die Frau Doktor meinen Eltern gezeigt.

Auf diesem Foto könnt ihr meinen Brustkorb sehen

ultraschall3.jpg

Gell, Mami, jetzt hast du aber nicht mehr so große Angst um mich!

Euer großes Baby O.

Neues Bild von mir

Heute hat die Frau Doktor wieder ein Bild von mir gemacht. Ich bin jetzt vom Scheitel bis zum Po schon 2,2 cm groß. Meine Oma war beim Fotoshooting auch dabei und hat sich auch sehr gefreut mich zu sehen.
ultraschall2_klein.jpg
Leider hatte ich auf dem Bild die Augen zu und schlafe aber mein Herz konnte man sehr gut schlagen sehen.

Erstes Bild

Heute waren Mami und Papi wieder beim Arzt, um zu gucken, ob ich auch brav gewachsen bin. Beim letzten Mal wollte ich mich ja noch nicht zeigen. Diesmal konnte die -rztin von mir ein Bild machen, aber die kannte sich scheinbar nicht so gut aus, das Bild ist so unscharf geworden. Sie hat gesagt, meine Wohnung -also meine Fruchtblase- ist schon einen ganzen Zentimeter groß und dann hat sie Mami und Papi mein schlagendes Herzchen gezeigt. Dass man das schon sehen kann, hat Mami gar nicht erwartet und sie hat sich sehr darüber gefreut.
Hier bin ich nun, der kleine Punkt in der schwarzen Fruchtblase. Seht ihr mich winken?

Ultraschall

Der erste Arztbesuch

Nachdem ich Mami gestern durch die zwei Striche auf diesem Stäbchen auf mich aufmerksam gemacht habe, ist sie heute zu ihrer Frau Doktor gegangen, damit die mal guckt, ob ich auch wirklich da bin. Leider hat sie mich noch nicht gesehen, aber sie hat gesagt, weil die zwei Streifen auf dem Stäbchen waren, könne man mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit sagen, dass ich wirklich da bin.

Sie hat der Mami dann noch erklärt, was sie nun nicht mehr machen soll (keine schweren Sachen mehr heben und tragen und auch sonst alles ruhiger angehen lassen, keinen Alkohol mehr trinken und nicht rauchen, aber das hat Mami ja wegen Papi sowieso schon aufgegeben.)

In 10 Tagen soll die Mami wieder kommen, dann sollte man mich sehen können.