Schlagwort-Archiv: Turnen

Kranke Gymnastik

Ich hab noch was Neues. Heute war ich nämlich mit Mama bei einer Frau, die kranke Gymnastik macht. Da muss ich hin, weil Mama meint, dass mein linkes Beinchen ein bißchen Stärkung gebrauchen kann.

Bei der Frau hat Mama erstmal ganz viel erzählt, wie es war, als ich in ihrem Bauch war und als ich rauskam und als ich operiert wurde und wie es jetzt weitergehen soll und und und.

Danach hat sich die Frau mit mir auf den Boden gelegt, ich musste meine Socken und meine Hose ausziehen und dann hat die meine Beine befühlt und danach so angewinkelt und auf einmal war ich in Krabbelposition. Das hat sie noch ein paar Mal gemacht bzw. es versucht, aber ich wollte nicht so richtig wie sie wollte.

Als Hausaufgabe hat sie Mama erstmal aufgegeben, mein linkes Beinchen ganz viel zu streicheln, zu berühren und zu klopfen, damit ich es mehr spüre, denn was ich besser spüre, kann ich auch besser benutzen. Interessante These, ich bin gespannt, ob es wirkt.

Am Freitag sind wir wieder da, dann werden wir es vielleicht schon sehen, denn Mama streichelt und pustet und kitzelt mich ganz fleissig am Bein.

Eure Turn-Mia

Noch so jung und schon vergesslich…

Vor lauter Firmenpartys, Babypartys und Ultraschallen hab ich euch was total Wichtiges unterschlagen!

Der Papi kann jetzt auch fühlen, wenn ich in Mamis Bauch Turnstunde hab. Jeden Abend, wenn meine Eltern ins Bett gehen, drehe ich ja nochmal richtig auf und zeige, was ich kann. Dann trampel und boxe ich, was das Zeug hält. Lange Zeit konnte Mami das nur von innen spüren und als man es endlich auch von außen fühlen konnte, hab ich mich nie getraut, zu treten, wenn Papis Hand auf dem Bauch lag und war lieber ganz still.

Aber in der Woche, in der Mami und Papi mich in Castrop im Krankenhaus angeguckt haben, hab ich gar nicht gemerkt, dass nicht Mamis, sondern Papis Hand da liegt und hab zu einem kräftigen Tritt ausgeholt. Das hat der Papi dann natürlich gespürt und hat sich ganz viel gefreut und er war sehr stolz auf mich.

Seitdem trete ich ihn fast jeden Abend und er freut sich immer noch so. Erwachsene sind schon komische Leute. Die Mami war ja auch ganz aus dem Häuschen, als ich das erste Mal so getreten habe, dass sie es gemerkt hat. Und andererseits erzählt sie mir immer, wenn ich rauskomme, darf ich nicht mehr treten und boxen, das ist böse. Ich glaub, das muss ich nochmal mit ihr diskutieren, wenn ich auf der Welt bin.

Euer Boxweltmeister Baby O.